Urlaub in Schweden: Die besten Reisetipps

Ein Urlaub in Schweden wird viele Reisende überraschen. Die einzgartige Natur mit den schier endlosen Wäldern, die zahlreichen idyllisch gelegenen Seen und die bezaubernde Städte ohne den großen Trubel sind eine faszinierende Mischung, die immer mehr Menschen in ihren Bann. Ob als Rundreise mit dem Wohnmobil oder als Ferienhaus-Urlaub – Schweden bietet unglaublich viele Facetten.

Urlaub in Schweden am See

Urlaub in Schweden am See

Schweden im Norden Europas muss mit zahlreichen Klischees leben, die sich teilweise bewahrheiten und anderseits vollkommen aus der Luft gegriffen sind. Wer davon ausgeht, dass es in dem skandinavischen Land permanent kalt ist, hat noch keinen Sommer dort verbracht und der Mythos von den schönen Menschen ist wohl eine Sache der Sichtweise. Wesentlich wichtiger in diesem Zusammenhang ist der Umstand, dass die Schweden erheblich ruhiger und zurückhaltender sind, als in anderen Breiten Europas, ohne jedoch abweisend zu wirken.

Südschweden als beliebtes Reiseziel

Der Süden Schwedens ist die beliebteste Reiseregion des Landes. Klimatisch auf einem ähnlichen Niveau wie Deutschland ist es die Mischung aus Natur und beschaulichen Städten, die viele Reisende hierher lockt. Hier kann man stille Seen beim Angeln genießen, durch den Wälder wandern oder die Landschaft mit dem Rad entdecken. Den Gegenpart dazu bilden die modernen Städte wie Göteborg, Malmö, Halmstad oder Kalmar mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten, Museen und einem bewegten kulturellen Leben. Hier findet man auf jeden Fall etwas, um das Land für sich zu entdecken und gleichfalls aktiv zu sein.

Stockholm – die Metropole in Schweden

Eine kleine Ausnahme bildet Stockholm in Schweden. Die Hauptstadt hat ganz unterschiedliche Facetten zu bieten, wie ein bewegtes Nachtleben, moderne Unternehmen, unendlich viele Shoppingmöglichkeiten und die einzigartige Schärenlandschaften vor den Toren der City. Unglaublich vitalisierend und offen präsentiert sich Stockholm seinen Besuchern, die hier gerne auch mal etwas länger verweilen.

Der weite Norden des Landes

Je weiter man nach Norden kommt, um so wahrscheinlicher werden jene eingangs erwähnten Klischees. Die Natur wird etwas rauher, die Städter immer weniger und die Temperaturen immer geringer. Deshalb muss aber nicht die Faszination verloren gehen, denn man trifft auf wirklich unberührte Naturlandschaften, Berge, Rentiere und natürlich zahlreichen Elchen. Gerade in den Wintermonaten kann man hier einen unvergesslichen Urlaub verbringen, wenn der Schnee alles einhüllt, man auf Skiern unterwegs ist und die klare Luft einatmet.

Schweden kann man auf so unterschiedliche Art und Weise für sich entdecken. Wer ausreichend Zeit mitbringt, sollte mit dem Wohnmobil durchs Land reisen, um wirlich jede Region des Landes kennenzulernen. Ebenfalls empfehlenswert ist das Anmieten eines Ferienhauses, von dem man aus in die Natur oder einzelnen lohnenswerten Zielen starten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.